Software: CAD - Tutorial - Baugruppe - Projekte - Pack and Go

Aus OptiYummy

Pack and Go Software CAD - Tutorial - Baugruppe - pack den koffer.gif

Es gibt nur eine sichere Methode, ein umfangreicheres Projekt mit allen Bestandteilen in eine andere Arbeitsumgebung zu transportieren. Diese Methode heißt im Inventor Pack and Go. Das zugehörige Inventor-Tool Pack and Go wird automatisch in das Kontext-Menü des Windows-Explorers eingebunden.

Wichtig:

  • Das Projekt, zu dem die "verpackende" Baugruppe gehört, muss als aktives Projekt gewählt sein.
  • Zuvor muss man den Inventor beenden, da der Zugriff auf verwendete Dateien sonst gesperrt ist!

Die Inventor-Tools kann man im Windows Explorer bei der Anwahl von Inventor-Dateien über das Kontext-Menü (rechte Maustaste) erreichen.

  • Hinweis: Falls diese Tools dort wider Erwarten nicht eingebunden sind, so kann man den Konstruktionsassistent starten (z.B. Eingabe im Suchfeld der Taskleiste). Nach Öffnen der Baugruppe im Konstruktionsassistenten steht dort Pack&Go im Kontextmenü zur Verfügung.
  • Wir verwenden "Pack and Go" für Bruecke_xx.iam. Dieses wirkt standardmäßig unter Verwendung der aktuellen Projektdatei:
Software CAD - Tutorial - Baugruppe - pack and go in explorer.gif
  • Nach "Jetzt suchen" im Feld "Referenzierte Dateien finden" im Pack&Go-Dialogfenster werden alle zur Baugruppe gehörigen Modell-Dateien aufgelistet. Dazu muss man bei Bedarf mit dem Mehr >>-Button zuvor das Dialogfenster erweitern:
    Software CAD - Tutorial - Baugruppe - pack and go dialog.gif
  • Achtung: Man muss dann noch im erweiterten Bereich "Nach referenzierenden Dateien suchen" lassen, da die Zeichnungs- und Präsentationsdateien nicht mit aufgelistet werden! Die gefundenen Dateien muss man Hinzufügen:
Software CAD - Tutorial - Baugruppe - pack and go referenzdateien hinzufuegen.gif


Für die gefundenen und markierten Dateien ist einen "Zielordner" anzugeben. In diesem landen nach "Start" alle markierten Dateien in einer synthetischen Ordnerstruktur:

  • Die Datei "packngo.log" beschreibt darin die originale Ordnerstruktur.
  • Zusätzlich wird eine Projektdatei erzeugt, welche sich auf die synthetische Ordnerstruktur bezieht.
  • Transportiert werden muss der gesamte Zielordner (z.B. in einem Archiv-File).
  • Auf dem Ziel-PC speichert man die transportierte Ordnerstruktur und aktiviert das generierte Projekt. Damit sind alle Dateien mit ihren Abhängigkeiten wieder verfügbar.
  • Ab der Version 2018 kann Pack&Go den Projekt-Ordner auch sofort als ZIP-Datei packen.

Hinweis:
Problematisch ist der große Speicherbedarf für das gesamte Projekt (Im Beispiel ca. 20 MB). Ein Großteil dieses Platzes wird durch die "Vorlagen" und "Stile" beansprucht. Für das normale Arbeiten (außerhalb dieser Übung) sollte man diese jedoch mit verpacken, damit alle eventuellen individuellen Einstellungen am Zielrechner verfügbar sind.


Einzusendende Lösung:

  • Für das Einsenden der Lösung bitte beim Pack&Go die "Stile" und "Vorlagen" überspringen. Dann genügen knapp 2 MB für dieses Projekt!
  • Der Zielordner ist dann komplett mit einem geeigneten Tool zu Packen (z.B. ZIP). Dann wird die E-Mail nur noch mit einem Anhang von unter 1 MB belastet.