Software: CAD - Tutorial - Kinematik - Bauteile

Aus OptiYummy

Bauteile

Trägerplatine

Diese soll aus einem rechteckigem Streifen (Dicke=8 mm) bestehen, der auf seiner Längsachse alle erforderlichen Befestigungsbohrungen enthält:

  • Wir konstruieren die Platine (40x500 mm²) mit zentrierter Verankerung im Ursprung-Koordinatensystem.
  • Die Bohrungen (Ø10 mm) sind entlang der Längsachse des Blechstreifens in folgenden Abständen angeordnet:
Software CAD - Tutorial - Kinematik - traegerplatine bohrungen.gif

Wir speichern die Trägerplatine als Traeger_xx.ipt (xx=Teilnehmer-Nummer).


Reibrad1 (groß)

Software CAD - Tutorial - Kinematik - reibrad mit kurbel.gif

Die Reibräder besitzen in der Mitte eine Lagerbohrung. Eine kleine Kurbel dient zur Veranschaulichung der aktuellen Verdrehung bzw. zur Befestigung eines Koppelgetriebes:

  • Das Reibrad wird aus einer mehrfach verwendeten Skizze einschließlich des Lagers durch Extrusionen generieren. Das große Reibrad hat die folgenden Abmessungen:
Software CAD - Tutorial - Kinematik - rad1 skizze.gif
  • Die Extrusion (Höhe=10 mm) der Rad-Scheibe soll nur in eine Richtung erfolgen. Der Mittelpunkt des Ursprung-Koordinatensystems liegt deshalb unterhalb dieser Scheibe:
Software CAD - Tutorial - Kinematik - rad1 extrusion.gif

Hinweise:

  • Das Profil von Lager und Kurbel dabei nicht mit extrudieren!
  • Danach kennzeichnen wir die Skizze als wieder verwendbar. Erst dann können neue Elemente mit dieser Skizze erzeugt werden.
  • Die Extrusion der "Kurbel" kann nicht im Skizzen-Modus veranlasst werden.
  • Die Extrusionshöhe=25 mm enthält die Dicke der Scheibe, d.h. der "Kurbelgriff" hat eine Länge von 15 mm.
  • Die Sichtbarkeit der wieder verwendeten Skizze sollte man ausschalten, da sie stört.
  • Wir speichern das große Reibrad als Reibrad1_xx.ipt (xx=Teilnehmer-Nummer).